Die Leute sagen…

Home   Über uns   Die Leute sagen…

Liebes Tante-Inge-Team,

ich bin durch Zufall auf euch aufmerksam geworden und habe jetzt eine Weile ein bisschen recherchiert und nachvollzogen, was ihr so treibt und wollte euch kurz ein herzliches DANKESCHÖN für diese Projekt-Idee und euer Engagement aussprechen, weil ich die Idee unfassbar toll finde. Und dass ihr das auch noch in die Tat umgesetzt habt, ist einfach wahnsinnig schön. Ich bin als ehrenamtliche Mitarbeiterin beim ambulanten Hospizdienst in der Pfalz tätig und hier z.B. auch immer wieder in Pflege-/Altenheimen im Einsatz. Ich erlebe hier immer wieder die schönsten Begegnungen, Unterhaltungen und Geschehnisse und frage mich schon länger, warum es nur so wenige “jüngere” Leute gibt, die sich in diesem Bereich engagieren. Ich denke mir dann oft: “Wenn nur jeder zweite Student einfach nur einmal die Woche…” – damit wäre so viel erreicht. Ich finde, dass ihr mit eurer Arbeit einen wichtigen Teil dazu beitragt, dass wir uns ein wenig mehr in diese Richtung bewegen.

Jasmin Schneider (Rheinland-Pfalz)


Meine Tochter Anna schickt ihrer Oma wöchentlich eine Postkarte mit einem Foto von sich oder mit Motiven aus Berlin, von Reisen etc. ins Seniorenheim; diese wöchentliche Karte, über das Internet verschickt mit ein paar lieben Zeilen, kommt sehr gut an, zumal Oma mittlerweile sehr vergesslich ist (87) und mehr in der Vergangenheit lebt, “springt” mit diesen Karten wieder in die Gegenwart und erzählt, erzählt und staunt (wie groß Anna doch geworden ist), wenn wir – mein Mann und ich – sie besuchen. Die Karten werden jedes Mal aus der Schublade geholt und gezeigt und darüber geredet und sie freut sich dann auf den nächsten Besuch von ihrer Enkelin. Mit so wenig kann man große Freude schenken!

Ich finde TANTE INGE einfach klasse und spreche euch – den Macher/innen – meine volle Hochachtung aus und wünsche euch nur das Beste für die vernetzte Arbeit und den Blog hier.

 

Irmgard Veit (Trier)


Liebe Tante Inge! Wir haben heute im Hof mit mehreren Nachbarn gegrillt. Und meine nette Nachbarin und Mutter von Hannahs bestem Freund hat unsere ältere Dame des Hauses wie immer dazugebeten. Wie immer war diese Runde sehr, sehr nett und vor allem völlig unkompliziert und ohne Aufwand haben wir der alten Dame eine Freude gemacht. Sie wiederum bereichert uns immer wieder auf’s Neue mit ihrer unfassbaren Lebensgeschichte. Ich finde super, was Ihr macht. Eine Hausgemeinschaft aus Frankfurt

Julia Schopferer (Frankfurt)